Freediver Instructor testet SUNTAIL

13.09.2017 15:49

Denice Nemec

Ich bin Denise Nemec. Ich bin SSI Level 1 Freediving Instructor, Monofin Specialty Instructor, Meerjungfrau aus Augsburg und teste auch Freediving Equipment für ein bekanntes Online Tauchmagazin. Ich hatte die Möglichkeit die neue Meerjungfrauenflosse von SUNTAIL auf Herz & Nieren zu testen.

Ich hatte ein Nuini-Set in Farbe Bali Blush. Was mir direkt beim Auspacken aufgefallen ist, die Verarbeitung und die Qualität der Flosse und spürbar hochwertiger als alle bisherigen Fabrikate, die auf dem Markt sind. Der Stoff des Schuppenbezugs ist dicker und das Design aufwendig & aufregend gestaltet. Mit den kleinen Highlights zwischen den aufgedruckten Schuppen, sieht die Flosse aus als würde sie unterwasser glitzern. Dadurch das der Badeanzugstoff dicker gewebt ist, entstehen an den bekannten Schwachstellen von Meerjungfrauen Flossen, wenig bis kaum Abnutzungsbereiche. Hier gibt es ein Service-Kit zu jedem Set dazu. Dieses besteht aus Neopren-Schutzecken für die Monoflosse bzw. den Bezug und zusätzliche durchsichtige Kleber für die Flossenspitzen. Die Monoflosse, die speziell für das Meerjungfrauen Schwimmen entwickelt worden ist, gibts in 10 verschiedenen Farben. Das Monoflossenblatt ist stabiler und flexibler als andere Meerjungfrauenflossenhersteller.

Die Füsse stecken in einem weichen und sehr bequemen Neopren-Fussteil. Die einfache Handhabung beim Einstieg und der tolle Tragekomfort ist mir nach 2 Stunden Schwimmen und Tauchen positiv aufgefallen, ich hatte keine Druckstellen an den Füßen. Durch das hohe Knöchelbündchen ist angenehm und gibt einen besseren Halt in der Flosse. Für die kleinen Meerjungfrauen unter uns, ist das genau das Richtige und ist sicherer als vergleichbare Meerjungfrauenflossen. Mit zusätzlichen Bändern über dem Fussrücken, sitzt die Monoflosse wie angegossen. Auch das es 2 verschiedene Größen der Monofin-Blätter gibt, hat mich beeindruckt, da es für Kinder ein einfacher und sicherer Einstieg in diesen tollen Schwimmsport ist. Das Neopren-Fussteil ist abnehmbar und kann so separat von dem Monoflossenblatt getrockenet werden.

Für mich als Freediver & Profinixe ist die Fussaufnahme zu weich, aber ist für langsame und elegante Meerjungfrauen-Wellenbewegungen super geeignet. Allem in allem finde ich die Sets sehr gelungen und sie schwimmen sich toll.